Gasthermen

Gasthermen

Bequem Energie sparen mit der Gastherme!

Eine Gastherme eig­net sich her­vor­ra­gend für die Bereitung von Heißwasser als auch zur Heizung Ihres Wohnraumes.

Bei der Wasserbereitung mit einer Gastherme wird im Gegensatz zu ähn­li­chen Geräten wie Durchlauferhitzer oder Wasserboiler das Wasser erst dann auf­ge­heizt, wenn das hei­ße Wasser benö­tigt wird, was kos­ten­spa­ren­der ist als bei ande­ren Geräten, die das Wasser stän­dig bis auf eine bestimm­te Temperatur auf­hei­zen, selbst wenn das Wasser nicht gebraucht wird. 

Arten von Gasthermen

  • Gasthermen ohne Warmwasserspeicher
  • Gasthermen mit Warmwasserspeicher: Werden auch als Kombitherme bezeich­net und die­nen gleich­zei­tig der Raumwärme und der Erwärmung von Wasser. 

Um eine Erdgastherme ein­zu­bau­en muss die Wohnung über einen Anschluss an das Erdgasnetz und einen funk­ti­ons­fä­hi­gen Schornstein ver­fü­gen.

Als Standort für die Gastherme wird zumeist die Küche oder das Bad gewählt, wobei dies natür­lich abhän­gig von der Position des Erdgasanschluss ist. 

Vorteile einer Gastherme

  • platz­spa­ren­de Montage
  • nied­ri­ge Anschaffungskosten
  • mode­ra­te Betriebskosten
  • Konstante Versorgung mit Warmwasser

Wir bera­ten Sie ger­ne, wel­che Gastherme für Ihren Wohnraum am geeig­nets­ten ist!